tor

Medium für Jenseitskontakte

Gibt es ein Leben nach dem Tod?

Wenn ja, wo befinden sich die Verstorbenen?
Was passiert »DORT« mit ihnen?
Geht es ihnen gut?

 

Nach dem Verlust eines geliebten Menschen fallen viele Angehörige in ein tiefes Loch. Wollen sie uns noch etwas mitteilen? Wie kann man durch Jenseitskontakte Kontakt zu einem Verstorbenen aufnehmen oder überhaupt herstellen? Die Trauer der Hinterbliebenen überdauert oft einen langen Zeitraum, ohne dass es das persönliche Umfeld wahrnimmt.

 

Wir können mit der Trennung von einem geliebten Menschen nicht umgehen, geschweige denn sie verarbeiten, solange wir das Wunder des ewigen Lebens negieren.

Viele Fragen bleiben aufgrund dieses Tabuthemas unbeantwortet. Gerade nach dem plötzlichen Verlust eines geliebten Menschen sind wir ohnmächtig und ratlos. Niemand kann uns aufzeigen, wie wir mit einem solchen Trauma umgehen sollen. Meine Intension als geistiges Medium für Jenseitskontakte besteht darin, Ihnen eine himmlische Perspektive zu eröffnen.

  • Manchmal werden wir durch Schicksalsschläge vom Leben dazu aufgefordert, die gewohnte und vertraute Sichtweise des Lebens zu verlassen, um in eine andere, höhere Dimension und Wahrnehmung wie z.B. Jenseitskontakte einzutauchen.
  • Sobald wir uns unserer inneren Ohnmacht stellen, gewinnen wir neuen Lebensmut. Um eine andere Welt kennenzulernen, müssen wir den Schatten in uns mit Gotteslicht durchfluten.

Ich erlebe es in meiner Arbeit mit Trauernden oft, wie schwer es vielen unter ihnen fällt, endgültig Abschied zu nehmen. Jeder Todesfall ist so individuell wie seine Betroffenen. Durch meine von Geburt an gegebene Medialität weiß ich, dass Jenseitskontakte Frieden schenken, weil die Betroffenen dann wissen, dass das Leben mit dem Tod nicht endet. Ganz im Gegenteil – oftmals beginnt es für viele Seelen erst mit dem Übergang ins Licht. Sobald sie sich von der Gefangenschaft karmischer und irdischer Zwänge befreit haben.

Jenseitskontakte, also mediale Kontakte mit Verstorbenen, ermöglichen es den Beteiligten, ungeklärte Fragen zu beantworten.

 

Er schenkt uns die Gnade eines heiligen »letzten Augenblickes« der Zusammenkunft.

Einem Augenblick, in dem der Schleier zwischen den Dimensionen für einen Moment gelüftet wird. So bekommen wir die Chance, wahrhaft »Lebewohl« zu sagen.

 

Voraussetzung für einen medialen Kontakt mit Verstorbenen ist die Bereitschaft der Seele auf der anderen Seite.

Sie muss den Kontakt mit Ihnen wünschen. Der »Freie Wille« ist ein göttliches Gebot, daran vermag auch ich nichts zu ändern.

Wenn es Ihr Wunsch ist, werde ich Ihnen gerne bei dem Prozess des Trauerns zur Seite stehen. Mit Hilfe der geistigen Welt finden wir Antworten, die uns Heilung zuteilwerden lässt. Dabei erhalten Sie die Gelegenheit, das Leben aus der Perspektive eines Vogels  kennenzulernen.

Solange Sie für die Botschaft der Liebe und Wahrheit offen sind, öffnet sich auch für Sie das Tor zum Himmel. Die Antworten auf Fragen nach dem Leben danach werde ich Ihnen gerne beantworten. Natürlich auch dann, wenn Sie keinen persönlichen Verlust erlitten haben.

 

Das Ziel meiner Sitzungen ist es, Aufklärung über das Tabuthema »Leben nach dem Tod« und Jenseitskontakte zu leisten.

Ich weise Sie jedoch ausdrücklich darauf hin, dass ich keine Diagnosen, Therapien und Behandlungen im medizinischen Sinne durchführe.

Meine Hilfe ist alleinig eine Handlung zur Aktivierung, Stärkung bzw. zur Wiedererlangung der Selbstheilungskräfte des Körpers. Sie soll Ihnen Trost durch Erkenntnis geben, kann jedoch keinen Arztbesuch ersetzen.

 

Abschiedsspuren

Es ist nun Zeit nach all’ den Jahren,
Dir mein »Lebe wohl« zu sagen.
Ich danke Dir im Tränenschimmer
für Deinen Glanz, das Herzenszimmer.
In das Du mich hast treten lassen,
um Deine Liebe tief zu tasten.
Im Innern trage ich sie fort,
an einen ewig schönen Ort.
Dort, wo wir gehen Hand in Hand
und Abschiedsspuren niemand fand.

- Sonja Grimm -

Praxis und allgemeine Terminvergabe:

Tel.: +49 (0) 6071 / 637 423